Herzlich willkommen

Unser Verein bietet ein vielfältiges Angebot an turnerischen und gesellschaftlichen Aktivitäten. Die Ziele unseres Vereins sind die Freude an der Bewegung und die Pflege der Kameradschaft.

 

11.09.2019 Hildegardfeier

"Heilen-Gesundheit" in der Kapelle Bethanien organisiert vom Turnverein St. Niklausen

7./8.9.2019 2-Tages-Vereinsausflug nach Disentis/Flims/Laax

Enthaltsamkeit und Natur pur...

Am 8. September reisten 53 begeisterte Turnerinnen zwei Tage zu "Gian und Giachen" ins Bündnerland. Früh am Samstagmorgen startete die Carfahrt bei nasskaltem Herbstwetter Richtung Graubünden. Da es Frau Holle nicht nett mit den Frauen meinte, musste der geplante Kaffeehalt in Andermatt und die Anreise über den Oberalppass gestrichen werden. Die Reise ging nun über den Hirzel Richtung Chur. Nach einem spontanen Kaffeehalt bei der Raststätte Glarnerland ging die Fahrt weiter nach Disentis. Hier wurden die Regenschirme gespannt und zum nahen Benediktinerkloster spaziert. Die Benediktiner seien fleissig, aber auch wissbegierig und gastfreundlich. Deshalb herrsche in diesem Kloster ein dauerndes Kommen und Gehen. Von der Klosterpforte durch den Pforteneingang zum archäologischen Fenster (Krypta) führte Pater Theodor, ein ehemaliger Stanser. Unterhaltsam und ehrlich erzählte er den Turnerinnen etwas vom "anderen" Alltag. Mit Hilfe eines Videobeitrages konnten sich die Frauen auch ein Bild von der barocken Klosterkirche machen. Diese Kirche ist im Moment geschlossen, da diese noch bis im November restauriert wird. Nach dem Besuch des Kräutergartens im Innenhof ging es dann zum Mittagessen ins nahe gelegene Restaurant. Der spätere Nachmittag stand nach einer kurzen Carfahrt nach Flims zur freien Verfügung. Die meisten Frauen nutzten die Chance, um bei unterdessen fast sonnigem Wetter, am bekannten Caumasee entlang zu spazieren oder einen schönen Aussichtspunkt zu suchen. Das Zusammenspiel des blauen Seewassers mit dem saftigen Grün der Nadelbäume war herrlich anzuschauen. 

 

Gut erholt und frisch gestärkt, manche nutzten die frühe Morgenstunde sogar für ein paar Runden im Hotelpool, wurden die Koffer wieder in den Car verladen. Wegen des starken Regens wurde das traditionelle Gruppenfoto in der Hotelempfangshalle geknipst. Und weiter ging die kurze Fahrt nach Ilanz. Da hiess es Umsteigen in den Zug mit Ziel Valendas. Hier schnürten die motivierten Turnerinnen ihre wasserfesten Schuhe, streiften Regenjacken und Pellerinen über oder spannten ihre Regenschirme. Auf einer rund anderthalbstündigen Wanderung erhielten die Frauen einen einmaligen Einblick in die imposante Rheinschlucht. In Versam angekommen, zeigte sich sogar kurz etwas die Sonne. So konnten die Wandervögel draussen das mitgebrachte Picknick oder im nahe gelegenen Café einen kleinen Imbiss geniessen. Nach einer kurzen Zugfahrt kamen die Ausflüglerinnen nach Reichenau, wo der Reisecar schon wieder für die Rückreise noch Obwalden auf die Damen wartete.

28.08.2019 Nordic Walking (Refresher Kurs), Biken, Marschieren

25.08.2019 Tanzen

... zu den Büetzer Buebe Gölä und Trauffer am Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug

03.07.2019 Brätlä 

26.06.2019 Bachwanderung aufwärts in der Kleinen Schliere Alpnach

 

Statt bei 35 Grad in der Turnhalle zu schwitzen organisierte Gaby Kunz spontan eine erfrischende Abkühlung. Neun Turnerinnen genossen den gemütlichen und technisch nicht schwierigen "Spaziergang" durchs das angenehm warme Wasser rund eine Stunde bachaufwärts. Vielen Dank an unsere Tourenleiterin Laura.

2019_07_Untergruppentrainings.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.0 KB

22.5.2019 Vereinsmeisterschaft Sportcamp Melchtal

Das Wetter meinte es gut mit uns... 37 Frauen und 3 Helferinnen sowie Sarah vom Sportcamp trafen sich bei endlich einmal trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen im Melchtal. In vier bewusst durchmischten Gruppen wurde gewetteifert, über den Kopf geworfen, Kügeli gespickt, Pfeile gepustet und geschossen. Da die wenigsten Frauen je zuvor eine Axt geworfen hatten, wurden die verschiedensten mehr oder weniger erfolgreichen Techniken angewendet. Auch Bogenschiessen will gelernt  sein, die einen Pfeile trafen voll ins Gelbe, die anderen flogen gar nicht bis zur Zielscheibe. Das Steinschleudern war ebenfalls ganz tricky, entweder waren die Holzfiguren zu klein oder die Schleudern "verstellt", sonst hätten die sportlichen Damen sicher alle Holztierchen umgeschossen... ;-)  Am Schluss siegten die "Sexy Ötzis" mit 1079 Punkten knapp vor den "Superjägern" mit 1073 Punkten. Rang 3 erkämpften sich die "Glorreichen 9" und last but not least auf Rang 4 die "9 Sibäsiächä".

6.2.2019 Eisstockschiessen in Engelberg

Einen Stock mit Scheibe, eine Bahn zum Spielen und ein paar Mitspieler - mehr braucht es nicht zum Eisstockschiessen. Es ist ähnlich wie Boccia auf dem Eis. Jeder kann mitspielen und hat es schnell im Griff.

 

Zwei Mannschaften versuchen die Stöcke von der Abspielstelle aus möglichst nahe an die "Daube" zu schiessen. Eine Mannschaft besteht normalerweise aus vier Spielern, wobei jeder Spieler pro Durchgang einen Versuch durchzuführen hat. Ziel ist es, einen Stock der eigenen Mannschaft in Bestlage (also näher zur Daube als der Gegner) zu bringen.

 

Fast 50 Frauen versuchten ihr Können und Glück bei trockenem und kühlem Winterwetter draussen auf dem Natureisfeld. Wegen der grossen Beteiligung wurden vorgängig zwei Gruppen gebildet und in zwei Etappen instruiert und angewendet.

 

Es war ein herrlicher und interessanter Abend, sogar Petrus meinte es spiel- und fahrtechnisch sehr gut mit uns. Danke Monika fürs Organisieren!

25./26.1.2019 Wintersportfest Beckenried Sport Union Schweiz


Infos Sportfest 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.2 KB

Die Disziplinen des 35+ Wettkampfes werden unter dem folgenden Link vorgestellt:

www.sportunionschweiz.ch

/anlaesse/sportfeste/35plus

 

Anmeldung: via Liste in der Halle oder direkt bei Monika Röthlin